William-Stern-Gesellschaft für Begabungsforschung und Begabtenförderung e. V.

Das Hamburger Modell für Begabungsforschung und Begabtenförderung im Bereich der Mathematik existiert seit 1982 und geht auf ein interdisziplinäres Forschungsprojekt zur Identifikation und Förderung mathematisch besonders begabter Jugendlicher an der Universität zurück. Im Anschluss an das Forschungsprojekt gründeten die Beteilligten aus den Fachbereichen Psychologie, Erziehungswissenschaften und Mathematik die “William-Stern-Gesellschaft für Begabungsforschung und Begabtenförderung e.V.”, die seitdem die Maßnahmen zur Begabungsforschung, Begabtenförderung und -beratung trägt.

Der Verein ist insbesondere wegen Förderung hochbegabter Kinder als gemeinnützig nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG gemäß Schreiben des Finanzamtes für Körperschaften in Hamburg vom 26.2.1986 (Nr. 17/452/09617) anerkannt.


Aktuelles

Am 23. September 2023 veranstaltet der Verein in Kooperation mit der Mathematischen Gesellschaft und der Universität Hamburg ab 13:00 Uhr im Hörsaal H1 des Geomatikums in der Bundesstraße 55 ein Gedenkkolloquium zu Ehren unseres 2019 verstorbenen Projektvaters und langjährigen ersten Vorsitzenden Prof. Dr. Karl Kießwetter.

Das Programm finden Sie hier.

Projekte

Kontakt

Impressum